RSC Wolfratshausen e.V. – Radverein im Münchner Süden | Stefan Oettl wird bayerischer Meister
1994
post-template-default,single,single-post,postid-1994,single-format-standard,edgt-core-1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-2.1.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_with_content,width_370,transparent_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Stefan Oettl wird bayerischer Meister

IMG-20160801-WA0001

Unser Stefan Oettl ist bayerischer Meister!!! Glückwunsch Stefan!

Ein kurzer Bericht von Stefan:

Relativ kurzfristig hat sich ein Start bei der bayrischen Meisterschaft Strasse / Berg ergeben.

Meine Tochter – neuerdings total Rad-begeistert – wollte gerne mit zur bayrischen Meisterschaft und selbst mit dem Rennrad hochfahren. So machten sich dann Kathrin, Sophie und ich bei wechselhaftem Wetter auf nach Deggendorf. Pünktlich zum Warmfahren fing es dann zu regnen an und schüttete bisweilen so heftig dass es im ersten Lauf der Meisterschaft schwierig war das Führungsfahrzeug zu erkennen. Das erste Rennen wurde als Massenstart ausgetragen und diente zum Bestimmen der Zeitabstände im zweiten Lauf. Nachdem ich beim Bergaufstart endlich in mein zweites Pedal kam, wollte ich gleich mal schauen auf wen man aufpassen muss und trat ein erstes Mal an. Durch die Tempoverschärfung entstand dann bald eine 4 Mann Gruppe mit dem ehemaligen Langlauf Profi Olaf Schober (RSV Passau), Friedrich Hoffmann (Team corratec Bayer Landshut) und Matthias Lastowski (RC Wendelstein). Nach ein paar weiteren Antritten lief es auf ein Kopf an Kopf Rennen von Olaf und mir hinaus: quasi zeitgleich passierte ich vor ihm die Ziellinie. Eine super Ausgangsposition für den zweiten Lauf der als Jagdrennnen gestartet wurde.

Total verfroren und mit leichten Magenproblem war ich zunächst vorsichtig optimistisch für die zweite Runde. Der Regen hatte dafür zum Glück nachgelassen und es wurde etwas wärmer. Nach erneuten Einklick-Problemen musste ich erst einmal die ca. 10 Sekunden Lücke zu Olaf wieder schliessen. Ich fühlte mich ganz gut und auf den letzten beiden Kilometer begann langsam das gegenseitige ‚Belauern‘ da unser Vorsprung ziemlich komfortabel war. Ich beschloss bis zum etwas stärker ansteigenden Finale zu warten, da es vorher für mich ungünstig flach war. Ca. 500m vor dem Ziel eröffnete ich dann, konnte Olaf aber zunächst nicht ‚loswerden‘. Dank der Anfeuerung von Wolfgang, Jan und meinen Mädels Kathrin und Sophie konnte ich dann nochmal nachlegen und den Sprint für mich entscheiden. Somit konnte ich mir den bayrischen Meistertitel bei den Masters vor Olaf Schober und Friedrich Hoffmann sichern.
Schöner Nebeneffekt eines tollen Tags: meine Tochter will einem Radsport Verein beitreten 🙂
Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen