RSC Wolfratshausen e.V. – Radverein im Münchner Süden | Knapp das Podium verpasst
2212
post-template-default,single,single-post,postid-2212,single-format-standard,edgt-core-1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-2.1.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_with_content,width_370,transparent_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Knapp das Podium verpasst

Die Ritchey Challenge feiert ihren Auftakt 2017 erneut in München. Im Rahmen des Sattel-Festes gingen Ende April zwei hammerharte CrossCountry-Races im Olympiapark über die Bühne, die bereits bei ihrer Premiere im vergangenen Jahr bei Rennfahrern und Zuschauern gleichermaßen für Furore sorgten.

Auf den Spuren der Querfeldein-Ikone erwarten die Challenge-Teilnehmer zwei knackige Cross-Country-Rennen über 20 (700 HM)und 40 (1400HM)Kilometer, die auf einem Fünf-Kilometer-Rundkurs mit natürlichen und künstlichenHindernissen ausgetragen werden.

Bei Trockenem Wetter ging Christian Sacher für den RSC-Wolfratshausen auf die lange Strecke mit 40KM und 1400HM.

Es war sein erstes Rennen in der Saison 2017 und sollte zum Formaufbau dienen.

Sachers Ziel Top 20!!

Nach einem sehr harten Rennen klappte die Punktlandung genau auf Platz 20 Gesamt und Platz 4 in der Altersklasse.

Sacher war sehr zufrieden mit dem Ergebniss und freut sich schon auf Wörgel in Österreich.

Wir gratulieren unserem Sportler zu dieser super Leistung!!!

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen